Lötschenpasshütte 2690 m

Eindrückliche Passwanderung vom Kanton Bern ins Wallis. Es beeindrucken die tiefliegenden Täler und die hohen Berge der Berner- und Walliseralpen.

Den Ausgangspunkt dieser Wanderung erreicht man ab Kandersteg mit dem Taxibus. Dieser muss zwingend unter der Nummer 033 671 11 71/72 reserviert werden. Nach 25-minütiger Fahrt durch das eindrückliche Gasterntal hält der Bus beim Hotel Steinbock in Selden (1550 m). Hier zweigt der gut markierte Wanderweg ab und überquert die Kander über eine Hängebrücke. Über Serpentinen werden in den nächsten 60 Minuten 300 Höhenmeter bis zur Gfellalp (1845 m) bewältigt. Der Weg steigt weiter über Alpweiden hoch und erreicht den Läckboden, eine Ebene mit imposantem Blick in den Talkessel und seinen Felswänden.
Nun folgt der Aufstieg unter die Ostwand des Balmhorns und hoch zur Balme auf 2400 m, welche man nach ca. 2 1/2 Stunden ab Selden erreicht. Es folgt ein kurzer Abstieg über die Moräne auf den Gletscher, welcher mit Stangen gut markiert ist und überquert wird. Weiter führt der Weg auf die gegenüberliegende Moräne und folgt dieser in südlicher Richtung bis zu einem felsigen Aufschwung. Während den letzten 45 Minuten sind noch einige steile Passagen in felsigem Gelände zu meistern, diese sind stellenweise mit Drahtseilen gesichert. Belohnt wird der Wanderer nach dem strengen Aufstieg nun mit der Aussicht auf die Walliser Viertausender, und endlich ist auch die Hütte in Sicht, welche in wenigen Minuten erreicht wird.

Wanderzeit:
Selden - Lötschenpass: 3 Std. 30 Min. 
Lötschenpass - Lauchernalp: 1 Std. 45 Min.

Weg  / Gelände:
T3, gute Trittsicherheit (»Info SAC-Wanderskala)

Rückreise:
mit Luftseilbahn Lauchernalp nach Wiler. Mit Bus nach Goppenstein Bahnhof.

Verpflegungsmöglichkeiten:
Selden, Lauchernalp

Variante:
Weiter den Weg nach Blatten oder Fafleralp.

Höhenprofil Lötschenpasshütte
powered by SchweizMobil